Floriansbrunnen

 30. April 2010

 Der Brunnenverein ist aufgelöst. Der Verein ist im Vereinsregiester, lt. Mitteilung vom Registergericht vom 19. April 2010, gelöscht. Das Vereinskonto wurde zum 14.04.2010 mit der satzungsgemäßen Überweisung des Restbetrages des Brunnenvereins, in Höhe von 208,18 €, an die Freiwillige Feuerwehr München von 1866 e.V., aufgelöst. Nochmals herzlichsten Dank an alle Spender und Darlehensgeber.

 

November 2009

Nach Abstimmung mit dem Kassier wird der Verein mit einem gemeinsamen Treffen der Mitglieder im Dezember 2009 endgültig aufgelöst. Die Frist für weitere Einsprüche nach der Veröffentlichung der Vereinsauflösung ist abgelaufen. Über die nachträglich noch eingegangene Forderung wurde ein Kompromis erzielt und abgeschlossen. Der Restkassenbestand wird noch im Dezember an die Freiwillige Feuerwehr München e.V. überwiesen. Die noch vorhandenen Telefonkarten (nicht mehr gültig, der Postwert bleibt aber erhalten -ca.4600 €- ) vom Brunnenverein gehen ebenfalls in den Besitz der FFM e.V. über. Damit ist per 31.12.2009 der Verein endgültig aufgelöst. Die zu verständigten Stellen, wie Finanzamt und Registergericht, wurden über alle Details der Aufklösung informiert. Nochmals möchte der Verein allen Spendern (es wurde im Weihnachtsbrief 2008 bereits durchgeführt) sehr herzlich danken. Friedrich Schlierf, 1. Vorsitzender.

 

November 2008

Die Abwicklung dauerte länger als geplant. Nach verschiedenen Paragraphen des BGB darf die Auflösung (auch wenn dies vom Amtsgericht schon bestätigt ist) erst 1 Jahr nach Bekanntmachung (z.B. in der Zeitung) erfolgen. Diese Bekanntmachung (darüber wurden wir von niemand vorher informiert) erfolgte im November 2008. Somit ruht jetzt alles bis in den November 2009, erst dann darf die endgültige Auflösung erfolgen.

 

Letzte Zahlung 31. Juli 2008

Im Juli hatten wir die letzte Zahlung zu tätigen. Die Auflösung durch das Amtsgericht (Vereinsregister) war mit einer Rechnung in Höhe von 26 Euro angestezt worden. Die Zahlung erfolgte noch im Juli. Eine Bestätigung für die Auflösung liegt vom Amtsgericht vor. Eine Zahlung an den Notar über 20,83 Euro wurde bereits im Juli getätigt. Jetzt tritt eine Wartefrist ein. Wenn der Verein aufgelöst und diese Bekanntmachung im Amtsblatt veröffentlicht ist, kann erst nach einer bestimmten Wartezeit die endgültige Auflösung der Kasse erfolgen. Es gehen dann über 1800 Euro an die FF München e.V., ebenfalls die noch vorhandenen rund 1580 Telefonkarten vom Brunnen.

 

Auflösung  des Vereins am 28. Februar 2008 beschlossen.

Mit einer 100%igen Anwesenheit der Mitglieder zu einer Versammlung können nur wenige Vereine glänzen. Wir konnten die Anwesenheit von 8 Mitgliedernfeststellen, also eine 100%ige Anwesenheit. Bei Gründung waren wir 9 Mitglieder, ein Mitglied war ausgetreten, ein Mitglied verstorben, ein Mitglied ist dazugekommen. Der Auflösungsbeschluss war einstimmig, die Entlastung der Kasse und der Vorstandschaft ebenfalls. Jetzt müssen nur noch die festgeschriebenen Vorgaben der Auflösung eingehalten werden (Notar, Amtsgericht -Registergericht-, Finanzamt, usw.). Natürlich wird mit dem Baureferat und dem Gartenbau die Pflasterung noch weiter verfolgt. Der Geschwindigkeit nach, welche die Mitarbeiter in den Referaten vorlegen, wird die Pflasterung evtl. noch vor der Express-S-Bahn zum Flughafen realisiert werden.

 

Tätigkeiten nach der Vereinsauflösung im Jahre 2008.

Wir hoffen, dass wir noch eine Vereinbarung mit der Stadt München, Baureferat-Gartenbau, treffen konnen..Eine Pflasterung der rund 14qm um den Brunnen herum würde das Ansehen des Brunnens bestimmt noch verbessern. Entsprechende Verbindungen wurden im Februar 2008 aufgenommen. Dabei stört die Tatsache, dass der Verein bis zur Pflasterung schon aufgelöst sein wird, Gott sei Dank nicht.

Ziel erreicht !!!!!!

Auflösung des Förderverein im Februar 2008

 Es hat sich etwas getan. Mit einer großzügigen Spende durch den Stadtfeuerwehrverband München konnte die letzte noch offene Darlrehensschuld zu Ende Dezember 2007 ausgeglichen werden. Somit ist jetzt das Ziel des Vereins, der Bau eines Floriansbrunnen in München erreicht, der Verein kann nach fast 19jährigen Bestehen (geplant waren 5 Jahre) aufgelöst werden. Die Schlussrevision hatte bereits Anfang Februar stattgefunden, die Auflösungsversammlung ist für Ende Februar vorgesehen.

Wir bedanken uns bei allen Spendern sehr, sehr herzlich und hoffen, dass Sie sich, wenigstens ab und zu, den Floriansbrunnen anschauen.

 

Auch 2005 kam wieder eine Spende, so dass sich die Schulden stark reduziert haben. Zur Zeit stehen noch etwas über 4000 € auf, allerdings sind Telefonkarten da, die zwar nicht mehr genutzt werden können, haben einen Postwert von 6 DM und werden bei Bedarf von der Telekom umgetauscht. Allerdings gehen dabei die Karten in der Reißwolf, ausgegeben werden nur Karten ohne besondere Motive und einer Laufzeit von 3 Jahren. Dann kann man wieder umtauschen (ein Gesellschaftsspiel).

 

Was ganz Erfreuliches. 2004 sind schon Spenden eingelaufen, wir konnten den Schuldenstand auf rund 7000,00 €  drücken. Wenn sich noch jemand beteiligen will, Anruf genügt (bei unserem Vorstand F. Schlierf, Tel. (089) 968226).

Dahinter die Blumenstraße

Seite zum Marionettenthater   >   

img24.gif

  <  Seite zur Alt-Katholischen       Kirche

Davor die Hauptfeuerwache

 

Erbaut wurde der Brunnen 1990 - 1991 vom Förderverein Floriansbrunnen München 1991 e.V., wobei 7 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr München diesen Förderverein gegründet haben. Insgesamt, einschließlich angefallener Bankzinsen, kam das Projekt auf insgesamt 250.000,00 DM.
Es wurde erstellt zum 125jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr München, da bis zu diesem Zeitpunkt keine einzige Einrichtung zu Ehren des "Heiligen Florian", u.a. der Schutzpatron für die Feuerwehrleute, in München bestanden hat. Leider konnten die angelaufenen Kosten bis heute noch nicht ganz abgedeckt werden, wir sind deshalb noch auf Spenden (Spender) angewiesen. Machen Sie uns eine Freude, spenden Sie für den Brunnen an das unten angegebene Konto. Spendenbeleg (Zuwendungsbescheinigung) wird Ihnen unverzüglich zugesandt. Schon heute besten Dank für diese Unterstützung.

 

Förderverein Floriansbrunnen München 1991 e.V., Heimeranstraße 10, 80339  München (Adr. Freiwillige Feuerwehr München e.V., Heimeranstraße 10, 80339  München) BLZ: 701 500 00, Stadtsparkasse München, Konto: 903-260008. Eingetragen in das Vereinsregister beim AG München unter VR 11 AR 3019 / 89.

 

Brunnendaten

Floriansbrunnen:              Frischwasserbrunnen, Gesamthöhe ca. 4,00  m (Figur und Säule)

Aufstellungsort:                Blumenstraße / An der Hauptfeuerwache zwischen Marionettentheater und        Altkatholischer Kirche

Figur:                                Junge gestalt, Rüstung nur wenig sichtbar (Arme und Beine), darüber Tuch        geschlungen (an Römische Toga erinnernd). Kopfbedeckung ein einfacher        Helm mit Heiligenschein. Wasserschöpfer in der rechten Hand, linke Hand frei.

Säule:                               Mit erhaben dargestellter Häusergruppe, teilweise in Flammen (brennend), das       Spritzwasser aus dem Schöpfer daran herunterlaufend. An der Rückseite ist  eine       Beschriftung angebracht, die auf das Jubiläum hinweist

Material:                          Figur und Säule aus Bronzeguss, Becken und Umrandung aus Naturstein.

Bildhauer:                        Rolf Nida-Rümelin, 81925 München (leider schon verstorben).

Verantwortlich:               Friedrich Schlierf, Stadtbrandinspektor a.D., Eugenstraße 1, 85737 Ismaning.

 

 Home